Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstr. 6
Donnerstag, 19.11.2009, 20.00 Uhr, Dieter Wellershoff

1925 in Neuss geboren, studierte er Germanistik, Psychologie und Kunstgeschichte und promovierte mit einer Arbeit über Gottfried Benn. 1989 verlieh ihm die nordrhein-westfälische Landesregierung den Professoren-Titel. Wellershoff war als Lektor für den Kiepenheuer & Witsch Verlag tätig. Seit Mitte der 50er Jahre veröffentlicht er literarische Werke. Er zählt nicht nur zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellern, sondern ist auch ein wichtiger Impulsgeber für das literarische Leben hierzulande. Einer seiner größten Erfolge gelang ihm mit dem Roman „Der Liebeswunsch”.

Nun erweist er sich ein weiteres Mal als Genie der subtilen psychologischen Einfühlung und der entlarvenden Infragestellung von Gewohnheiten und vermeintlichen Gewissheiten. Sein neuer Roman „Der Himmel ist kein Ort” (Kiepenheuer & Witsch) beginnt wie ein Krimi und entwickelt sich zu einem Gesellschaftsdrama. Ausgangspunkt ist ein Unfall, der womöglich gar keiner war. Der Fahrer konnte sich retten, während seine Frau und sein Sohn leblos aus dem Autowrack geborgen werden. Je intensiver der junge Landpfarrer Ralf Henrichsen sich mit dem Fall beschäftigt, desto mehr Abgründe tun sich auf – auch in seinem eigenen Leben. Herauskatapultiert aus der sinnstiftenden Ordnung, sucht er Rettung in den Armen einer Frau. Glücksverheißung und Sehnsuchtsfalle?

Eintritt: 15,- €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 7,- €.
Im Vorverkauf sind Karten erhältlich im Literaturhaus Nürnberg, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus-Campe.

Vor und nach der Veranstaltung werden auf die Lesung abgestimmte Gerichte angeboten.
zurück