Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Dienstag, 10.1.2017, 20.00 Uhr
Martin Walser

1927 in Wasserburg am Bodensee geboren, kann Martin Walser am 24. März 2017 seinen 90 Geburtstag feiern. Er gehört seit Jahrzehnten zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellern. Für seine Hörspiele, Theaterstücke, Erzählungen und Romane erhielt er zahlreiche namhafte Auszeichnungen, etwa den Georg-Büchner-Preis, den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und den Internationalen Friedrich-Nietzsche Preis.

Walser ist voller Tatendrang: „Solange ich schreibe, ist das Älterwerden eine interessante Erfahrung.“ Provokant und zum Nachdenken zwingend, lautet gleich der erste Satz seines neuen Romans: „Mir geht es ein bisschen zu gut.“

Schon der Titel „Statt etwas oder Der letzte Rank“ (Rowohlt) lässt ahnen, dass Walser Erfahrungen und Vorstellungen hinterfragt und ganz dringlich nach finalem Erkennen sucht. „Statt etwas“, so Walser, „ist der Roman einer Selbstbefreiung … Abhängigkeit deformiert.“ Sein Buch, eine poetische Bilanz, ist ein Bekenntnis zur Freiheit des Lebens, Liebens und Schreibens.

„In der schönsten und klarsten Sprache, die in Deutschland zurzeit geschrieben wird, verdichtet Walser Erfahrung und Empfindung.“ (Denis Scheck)

Eintritt: 12,– €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,– €
Start des Kartenvorverkaufs: 15.12.2016, ab 10.00 Uhr
Angesichts der erfahrungsgemäß großen Nachfrage bitten wir Sie, direkt bei uns vorbeizukommen und den Vorverkauf zu nutzen.
Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg und in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn (Bahnhofsplatz 9, Mittehalle im Hauptbahnhof – neben Info, Nürnberg), in der Alpha-Buchhandlung (Kornmarkt 6, Nürnberg) und in der Buchhandlung in Johannis (Johannisstraße 87, Nürnberg)
Abendkasse und Einlass am 10.1.2017: ab 18.30 Uhr

Aus organisatorischen Gründen leider keine Kartenreservierung per Mail möglich.

Vor der Veranstaltung bietet Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte.

zurück