Literaturhaus Home titel

neuer termin Dienstag, 24. April 2006, 20.00 Uhr:
Georg Stefan Troller
"Ihr Unvergeßlichen"

1921 in Wien geboren, emigrierte er angesichts der antisemitischen Bedrohung durch die Nationalsozialisten 1938 nach Frankreich und 1941 in die USA. Seit 1949 ist er in Paris beheimatet. Als stilprägender Filmemacher etablierte sich Troller durch die TV-Reihen "Pariser Journal" und "Personenbeschreibungen". Insgesamt drehte er rund 150 Dokumentationen und verfasste mehrere kulturgeschichtliche Bücher und Drehbücher. Der vielfach ausgezeichnete Künstler wurde allein mit dem Grimme-Preis fünf Mal geehrt.

Bei uns liest er aus seinen drei neuesten Werken (alle erschienen bei Artemis & Winkler). Im Mittelpunkt steht sein wohl persönlichstes: In dem Erinnerungsbuch "Ihr Unvergeßlichen" vergegenwärtigt er auf ungemein lebendige, humorvolle Art Begegnungen mit 22 berühmten Persönlichkeiten aus den Bereichen bildende Kunst,
Film, Literatur, Musik, Mode und Sport, darunter Muhammad Ali, Coco Chanel, Ingrid Bergmann und verschiedene Mitglieder der Rossellini-Dynastie, Roman Polanski und Woody Allen.

In "Dichter und Bohemiens" führt uns der Flaneur nach Paris, zu den wichtigsten Kultur-
Schauplätzen und den Schriftstellern, die sie bevölkerten: von Baudelaire bis Sylvia Beach, von Rimbaud bis Henry Miller. In der Hommage "Das fidele Grab an der Donau" beschreibt
Troller die kulturelle Blütezeit Wiens von 1918 bis 1938 und würdigt ihre Protagonisten, etwa Karl Kraus, Arthur Schnitzler und Franz Werfel.

zurück