Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Donnerstag, 7. Oktober, 20.00 Uhr, Wilhelm von Sternburg

1939 in Stolp/Pommern geboren, studierte er Volkswirtschaft und Geschichte. Er war über dreißig Jahre als Journalist bei verschiedenen Medien tätig, zuletzt als Fernseh-Chefredakteur beim Hessischen Rundfunk. Seit 1993 ist er freier Schriftsteller, Publizist und Filmautor und erlangte großes Renommee mit seinen Büchern zur Zeitgeschichte und Biografien, z.B. über Erich Maria Remarque und Konrad Adenauer. Für die ARD drehte er zeitgeschichtliche Dokumentationen und Filmportraits, etwa über Heinrich Böll und Anna Seghers. Uns ist er noch in bester Erinnerung durch die Lesung im Frühjahr aus seiner facettenreichen Biografie über Joseph Roth.

Deshalb haben wir ihn eingeladen, seine neue Monografie vorzustellen: „Gotthold Ephraim Lessing” (Rowohlt) über Leben, Werk und Wirkung des wichtigsten Schriftstellers der deutschen Aufklärung, dessen philosophische und ästhetische Schriften Maßstäbe gesetzt haben. Der Name Lessing steht für eine Epochenwende in der Literaturgeschichte. Seine großen Dramen wie „Minna von Barnhelm”, „Emilia Galotti” und „Nathan der Weise” gehören zum Kanon der Weltliteratur. Und seiner „Hamburgischen Dramaturgie” verdankt die Entwicklung des Theaters maßgebliche Impulse. Lessings Plädoyers für Vernunft und Toleranz sind heute noch immer so aktuell und gültig wie zu seinen Lebzeiten.

Eintritt: 12,- €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,- €

Vor und nach der Veranstaltung bietet unser Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte an.

Der Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe hat bereits begonnen.
zurück