Literaturhaus Home titel

neuer termin

Meir Shalev

Meir Shalev, 1948 in Nahalal geboren, lebt in Jerusalem. Neben herrlich humorvollen Kinderbüchern verfasst er Romane für Erwachsene, die Israels Geschichte vor und nach der Staatsgründung spiegeln, vor allem aber berührende Lebensgeschichten erzählen. Jeder einzelne davon wurde ein internationaler Erfolg.

Unerschöpflichen Erzählstoff liefert Shalev das Leben in der Jesreel-Ebene im Norden Israels, auch in seinem neuen Roman "Fontanelle" (Diogenes Verlag). Er handelt von der Liebe des fünfjährigen Michael zur Frau des Dorfschullehrers, von der Familie Joffe, die aus
Russland eingewandert ist, und nicht zuletzt von einem "ramponierten Israel-Mythos".

"Es steht ganz außer Zweifel, dass Meir Shalev der größte lebende israelische Romancier ist. Er hätte längst den Nobelpreis verdient." (Die Welt)

zurück