Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6, Tel. 0911 / 234 26 58
Dienstag, 5.7.2011, 20.00 Uhr, Wolfgang Schmidbauer

1941 in München geboren, studierte er Psychologie und promovierte über „Mythos und Psychologie”. Schmidbauer ist einer der renommiertesten Psychotherapeuten Deutschlands, gefragter Experte bei namhaften Zeitungen und produktiver Buchautor. Bekannt machten ihn Grundlagenwerke wie „Angst vor Nähe” und „Die hilflosen Helfer”, worin er den Begriff „Helfersyndrom” prägte. Er veröffentlichte auch literarische Werke, z.B. „Das Haus in der Toscana”. Literatur hat für Schmidbauer seit seiner Kindheit große Bedeutung. Und das merkt man den Büchern des belesenen Autors mit dem bildhaften Schreibstil an.

Bei uns liest Schmidbauer aus seinem neuen Buch „Das kalte Herz” (Murmann Verlag). Den Titel hat er von Wilhelm Hauffs berühmtem Märchen entliehen, an dem er aktuelle Konsequenzen des kapitalistischen Wirtschaftssystems für die Gesellschaft und den einzelnen Menschen veranschaulicht. Seine umfassende Analyse mit Beispielen aus dem Alltag von Familien und Paaren macht z.B. bewusst, wie die Ökonomisierung unseres Lebens auf Kosten unserer Gefühle und Gesundheit gehen. Schmidbauer vermittelt ermutigende Alternativen. Sein Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer, Emotionen zuzulassen, Empathie wiederzuentdecken und in ein menschlicheres Miteinander zu investieren.

Veranstaltung in Kooperation mit dem Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen

Eintritt: 12,- €, ermäßig für Schüler und Studenten: 6,- €
Der Vorverkauf im Literaturhaus, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe hat bereits begonnen.

Keine Kartenreservierung per Mail!

Vor und nach der Veranstaltung bietet unser Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte an.

zurück