Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Mittwoch, 9.5.2012, 20.00 Uhr
Andrea Maria Schenkel

1962 in Regensburg geboren, glückte der ehemaligen Postbeamtin, Hausfrau und dreifachen Mutter ein phänomenaler literarischer Überraschungserfolg: Ihr Debüt „Tannöd” (2006) wurde mit dem „Deutschen Krimi-Preis”, dem „Friedrich-Glauser-Preis”, der „Corine” und dem schwedischen „Martin Beck Award” ausgezeichnet und mehr als eine Million Mal verkauft. Es wurde in über 20 Sprachen übersetzt, als Hörbuch eingespielt, verfilmt, landauf, landab als Bühnenstück inszeniert. „Ein Meisterwerk? Ja. Ein Geniestück? Ja”, begeisterte sich der Deutschlandfunk über „Tannöd”, ein Sprachkunstwerk über einen der rätselhaftesten Mordfälle in der bayerischen Kriminalgeschichte. An den Sensationsbestseller knüpfte Andrea Maria Schenkel 2007 mit „Kalteis” an.

Die Qualitäten von „Tannöd” zeichnen auch den druckfrischen Roman von Andrea Maria Schenkel aus: In „Finsterau” (Hoffmann & Campe) rollt die Autorin einen historischen Kriminalfall neu auf, in dem 1947 ein Urteil gesprochen wurde. Aber ist die Schuld wirklich erwiesen? War der Außenseiter Johann Zauner tatsächlich der Mörder seiner Tochter und ihres unehelichen Kindes? Aus den unterschiedlichsten Perspektiven schildert Andrea Maria Schenkel in ihrem subtilen psychologischen Kammerspiel unterschiedliche Wahrnehmungen und innere Wahrheiten.

Vor und nach der Veranstaltung reicht Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte.

Eintritt: 12,- €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,- €
Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg, in der
Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe

Keine Kartenreservierung per Mail möglich.

zurück