Literaturhaus Home titel

Rüdiger Safranski Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Donnerstag, 12. November 2015, 20.00 Uhr, Rüdiger Safranski

1945 in Rottweil geboren, studierte Rüdiger Safranski Germanistik, Philosophie, Geschichte und Kunstgeschichte. Nach seiner Doktorarbeit verfasste er sein Buch „E.T.A. Hoffmann. Das Leben eines skeptischen Phantasten“: der Anfang seiner internationalen Autorenkarriere, während der er vielfach ausgezeichnet wurde z.B. mit dem Nietzsche-Preis und dem Thomas-Mann-Preis. Bekannt wurde Safranski als Gastgeber des „Philosophischen Quartetts“ sowie als Meister der kulturhistorischen Biographik und der ideengeschichtlichen Darstellung. Bei uns im Literaturhaus war er mit eindrucksvollen Lesungen zu erleben: 2007 aus „Romantik. Eine deutsche Affäre“ und 2013 aus „Goethe – Kunstwerk des Lebens“.

In seinem vielschichtigen neuen Buch beleuchtet er ein Thema, das unser Leben beherrscht: „Zeit. Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen“ (Hanser). Safranski geht dem Geheimnis auf den Grund – und unserer individuellen Wahrnehmung von Zeit zwischen Langeweile und zunehmender Eile. Seine erkenntnisreiche Expedition durch Geschichte und Gegenwart führt von antiken Denkern bis zu unseren Erfahrungen von steter Beschleunigung in der globalisierten Welt. Neben einer Fülle von Denkanstößen bietet Safranski Anregungen, wie wir die Hoheit über unsere Zeit zurückgewinnen.

Eintritt: 12,- €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,- €
Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe.
Abendkasse und Einlass am 12.11.2015: ab 18.30 Uhr

Aus organisatorischen Gründen leider keine Kartenreservierung per Mail möglich.

Vor der Veranstaltung bietet Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte.

zurück