Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstra�e 6
Mittwoch, 19. Februar 2014, 20.00 Uhr
Micheal Maar

1960 in Stuttgart geboren als Sohn von Nele und Paul Maar (�Sams�, �Lippels Traum�), hat sich der vielfach ausgezeichnete Michael Maar einen Namen gemacht als brillanter Sprachstilist und als �Detektiv unter den Literaturwissenschaftlern� (BR). Bekannt wurde er durch �Geister und Kunst. Neuigkeiten aus dem Zauberberg�. Neben Thomas Mann und Marcel Proust sp�rte er Vladimir Nabokov nach und recherchierte nach dem geheimen Vorbild von �Lolita�. Immer wieder gelingt es Maar, �ber bestens bekannte Schriftsteller Unbekanntes zutage zu f�rdern, neue Perspektiven und Lesarten anzuregen.

Ein besonderes Lesevergn�gen mit Erkenntnisgewinn ist sein neues, nach einem Notat von Thomas Mann betiteltes Werk �Heute bedeckt und k�hl. Gro�e Tageb�cher von Samuel Pepys bis Virginia Woolf� (C.H. Beck). Darin macht er an eindrucksvollen Beispielen vertraut mit der privatesten Literaturgattung, die unterschiedliche Funktionen erf�llt: vom Beichtstuhl und Kummerkasten �ber das Arbeitsjournal bis zur Pflege des eigenen Mythos. Und mehr noch: Vielfach geben Tagebuch-Aufzeichnungen auch Auskunft �ber wichtige historische Ereignisse, gesellschaftliche Entwicklungen und die �geistesgeschichtliche Gro�wetterlage�. Seine kluge Auswahl von mehr als 40 bedeutenden Tagebuchschreibern erg�nzt Maar um Autoren von Blogs, die Ma�st�be setzten, darunter Wolfgang Herrndorf.

Vor und nach der Veranstaltung reicht K�chenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte.

Eintritt: 12,- �, erm��igt f�r Sch�ler und Studenten: 6,- �
Kartenvorverkauf im Literaturhaus N�rnberg, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe

Keine Kartenreservierung per Mail m�glich.

zurück