Literaturhaus Home titel

neuer termin

Andreas Maier

Andreas Maier wurde 1967 in Bad Nauheim geboren und studierte in Frankfurt am Main Musikwissenschaft, Philosophie und Altphilologie. Mit seinem allseits gelobten Debütroman
"Wäldchestag" (Suhrkamp Verlag, 2000) war er bereits bei uns im LiteraturClub zu Gast. In seinem zweiten Roman "Klausen" (Suhrkamp Verlag, 2002) zeichnete er in seiner
Wahlheimat Südtirol, wie schon zuvor in "Wäldchestag" in der hessischen Provinz, "das überzeugende Soziogramm des Gerüchts … Literatur und Wirklichkeit fallen auf einmal
ineinander, weil die Wirklichkeit nichts als erzähltes Leben ist" (U. Greiner, "Die Zeit"). Der mehrfach ausgezeichnete Autor verstrickt uns mit seinem neuesten Roman "Kirillow"
(Suhrkamp Verlag, 2005, 19,80 Euro) in das Beziehungs- und Redegeflecht junger Leute, die auf der Suche sind: sei es nach Erleuchtung, nach einem sinnvollen Lebensziel,
nach Liebesglück oder dem Konzept von einer besseren Welt. Bestechend ist auch hier Maiers Komik und Sarkasmus.

Andreas Maier, Meister des Konjunktivs, wurde häufig mit Thomas Bernhard verglichen. Von dem österreichischen Autor hat er sich jetzt durch eine sezierende Studie
abgegrenzt: "Die Verführung. Thomas Bernhards Prosa", (Wallstein Verlag, 2004, 19 Euro).

zurück