Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Mittwoch, 28.4.2010, 20.00 Uhr, Georg Klein
Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse 2010

1953 in Augsburg geboren, studierte er Germanistik, Geschichte und Soziologie. Seit seinem Debütroman „Libidissi” (1998) reihte er einen Erfolg an den anderen, etwa mit den Erzählbänden „Anrufung des blinden Fisches” und „Von den Deutschen” sowie mit „Barbar Rosa. Eine Detektivgeschichte”. Ein Ausschnitt daraus brachte ihm im Jahr 2000 den Ingeborg-Bachmann-Preis ein. Große Bildhaftigkeit und atmosphärische Dichte zeichnen seine Texte ebenso aus wie vielfältige literarische sowie historische Anspielungen und Assoziationsauslöser.

Als leidenschaftlichen Fährtenleger weist Georg Klein auch sein neuer Roman aus, aus dem er bei uns liest: „Roman unserer Kindheit” (Rowohlt, 2010) – ausgezeichnet mit dem Belletristikpreis der Leipziger Buchmesse 2010 – ist ein radikal autobiografisches und phantastisches Buch. In das Licht eines Sommers in den 60er Jahren getaucht, handelt diese wunderbare Geschichte vom Abenteuer des Kindseins – einschließlich der Nachtseiten: Die witzigen Zwillinge, der ältere Bruder und die anderen Kinder erkunden gemeinsam die Welt am Stadtrand und versuchen, das Böse durch einen magischen Tauschhandel zu bannen. Doch nicht nur ihre Abenteuer schildert Klein, sondern auf faszinierend vielschichtige Weise auch die Anfänge des Erzählens und die Entwicklung von Sprache.

Eintritt: 12,- €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,- €
Der Vorverkauf im Literaturhaus, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe hat bereits begonnen. Abendkasse am 28.4. im Literaturhaus ab 19.00 Uhr

Vor und nach der Veranstaltung reicht unser Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte.

zurück