Literaturhaus Home titel

neuer termin

Navid Kermani

Navid Kermani, geboren 1967 in Siegen als Sohn iranischer Eltern, ist promovierter
Orientalist und Publizist. Er lebt als freier Schriftsteller in Köln. Von ihm erschienen u.a. "Iran. Die Revolution der Kinder" (C.H. Beck, 2000), "Schöner neuer Orient. Berichte von Städten und Kriegen" (C.H. Beck, 2003) und "Dynamit des Geistes. Martyrium, Islam und
Nihilismus" (Wallstein, 2003). Neben diesen Texten zum Iran und zur islamischen Welt schrieb Kermani auch "Das Buch der von Neil Young Getöteten" (Ammann, 2002), eine literarische Huldigung an den kanadischen Kultmusiker. In "Vierzig Leben" (Ammann, 2004) erzählt er Kurzgeschichten über Menschen aus der Nachbarschaft –mit viel Ironie und noch mehr Zuneigung.

"Du sollst" (Ammann, 2005) ist Kermanis neuestes Buch: Darin schildert er – sinnlich bis schonungslos – das konfliktreiche Zusammenleben von Mann und Frau. Ihre Lüste, Ängste und Sündenfälle bringt er in Bezug mit den biblischen Gesetzen. Erotische
Geschichten mit prophetischer Konsequenz?

zurück