Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstr. 6, Tel. 0911/2 34 26 58
Dienstag, 29.6.2010, 20.00 Uhr: Necla Kelek

1957 in Istanbul geboren, lebt sie seit über 40 Jahren in Deutschland. Seit 1994 ist sie deutsche Staatsbürgerin. Necla Kelek hat Volkswirtschaftslehre und Soziologie studiert und wurde in Greifswald über das Thema „Islam im Alltag” zum Dr. phil. promoviert.

Ihre Bücher „Die fremde Braut” (2005), „Die verlorenen Söhne” (2006) und „Bittersüße Heimat” (2008) wurden Bestseller. Sie erhielt unter anderem den Geschwister-Scholl-Preis 2005 und den Hildegard-von-Bingen-Preis 2009.

Necla Kelek kennt die Kultur der europäischen Wertegemeinschaft und die muslimische Kultur. In ihrem neuen Buch „Himmelsreise” (2010, Kiepenheuer & Witsch) rühmt sie die demokratische, freie Bürgergesellschaft bei uns – gerade auch als Angebot für die hier lebenden Muslime. Im Gegenzug fordert sie Selbstbefreiung und Selbstbestimmung der Muslime, besonders der Frauen und Mädchen. Für sie streitet Necla Kelek mit den „Wächtern des Islam” und gegen „falsch verstandene Toleranz”.

Ehrenmorde, Zwangsverheiratungen, Parallelgesellschaft, terroristischer Islamismus haben eine Islamophobie ausgelöst. Zugleich ist die Kritik durch Muslime selbst an einem strenggläubigen, radikalen Islam überdeutlich. Necla Kelek: „Der politische Islam stellt sich in seinem ganzen Wesen als ein Gegenentwurf zur aufgeklärten Zivilgesellschaft dar. Ohne Säkularisierung wird der Islam fremd in ihr bleiben.”

Eintritt: 12,- €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,- €

Vor und nach der Veranstaltung bietet unser Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Köstlichkeiten an.

Der Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe hat bereits begonnen.
zurück