Literaturhaus Home titel

neuer termin

Thomas Hürlimann

1950 in Zug geboren, studierte er Philosophie in Zürich und Berlin. Der Verfasser von Drehbüchern, Theaterstücken, Erzählungen und Romanen gehört zu den bedeutendsten Gegenwartsautoren aus der Schweiz. Seine Werke sind vielfach preisgekrönt, etwa mit dem Jean-Paul-Preis und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt.

Inspiriert sind seine Bücher nicht selten durch die eigene Familiengeschichte. Das gilt auch für seinen neuen Roman, der für den "Deutschen Buchpreis" nominiert wurde: "Vierzig Rosen" (Ammann Verlag). Durch die Blume übermittelt Max Meier seiner Ehefrau Marie Gefühlsbotschaften. Wertschätzung ist ebenso im Spiel wie der Wunsch, die Gattin möge ewig jung bleiben und als glänzender Mittelpunkt der Gesellschaft wirken. Seine Karriere als Politiker ist zu einem beträchtlichen Teil das Verdienst von Marie. Was bleibt, ist die Frage nach dem Preis des Erfolgs.

zurück