Literaturhaus Home titel

Info über Christph Hein Christoph Hein

1944 im schlesischen Heinzendorf geboren und im sächsischen Bad Düben aufgewachsen, studierte Hein in Leipzig und Berlin Philosophie und Logik. Er gehört zu den wichtigsten literarischen Stimmen Deutschlands. Seine Essays und Romane (z.B. "Horns Ende", "Die Landnahme") sind wichtige Beiträge zur Aufarbeitung der deutsch-deutschen Geschichte und wurden mit namhaften Auszeichnungen gewürdigt, etwa mit dem Erich-Fried-Preis (1990), dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur (2002) und dem Schiller Gedächtnispreis (2004).

In seinem neuen Roman "Frau Paula Trousseau" spürt Christoph Hein elementaren Fragen nach: Wie wird ein Mensch zu dem, was er geworden ist? Wer oder was ist verantwortlich für die Tragödie der Titelheldin? Der tyrannische Vater? Die gesellschaftlichen Verhältnisse, die weibliche Unterordnung fordern? Das politische System inklusive Festlegung des künstlerischen Kurses? Oder sind es die eigenen Weichenstellungen Paulas, die ihr Lebensglück in der Malerei sucht und dafür alles andere aufs Spiel setzt? Höhen und Tiefen, Hoffnungen und Enttäuschungen schildert Christoph Hein aus der Perspektive seiner Protagonistin. Ein facettenreiches Psychogramm und eine vielschichtige Gesellschaftsstudie!

zurück