Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Dienstag, 2. November, 20.00 Uhr, Daniel Glattauer

1960 in Wien geboren, studierte er Pädagogik und Kunstgeschichte. Als Journalist schrieb er erst für „Die Presse”, dann für den „Standard”, hauptsächlich Gerichtsreportagen, Feuilletons und seit 1989 Kolumnen für die Titelseite, die auch als Buchausgaben – „Die Ameisenerzählung”, „Die Vögel brüllen” und „Schau ma mal” – erschienen. Der literarische Durchbruch gelang Glattauer mit seinen Romanen „Gut gegen Nordwind” und „Alle sieben Wellen”, die – als zeitgemäße Variante des Briefromans – die Liebesgeschichte von Emmi und Leo in Form ihrer E-Mail-Korrespondenz schildern. Die beiden Bücher erreichten ein Millionenpublikum und begeisterten auch die Literaturkritik. Für den „Spiegel” gehören sie zu den „zauberhaftesten und klügsten Liebesdialogen der Gegenwartsliteratur”.

Sein neues Buch „Theo. Antworten aus dem Kinderzimmer” (Deuticke) ist das Ergebnis von Daniel Glattauers wohl persönlichstem literarischen Projekt: Der Titelheld ist sein Neffe Theo. Als dieser geboren wurde, fasste der Autor den Entschluss, schreibend zu begleiten, wie sich der Winzling im Brutkasten zu einem großen Jungen entwickelt und die Welt erobert. Ein Glücksfall, denn Glattauer nimmt das Kind ernst und macht das Buch zum Gemeinschaftswerk mit ihm. So gelang ein facettenreiches Portrait einer Kindheit in unserer – mit viel Aussagekraft über Eltern und andere Menschen mit Erziehungsabsichten

Eintritt: 12,- €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,- €

Vor und nach der Veranstaltung bietet unser Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte an.

Der Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe hat bereits begonnen.
zurück