Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Dienstag, 26.6.2012, 20.00 Uhr:
Lars Brandt

Multitalent Lars Brandt (1951 in Berlin geboren) arbeitet an der „Schnittstelle von Bild und Wort“. Zu seinen großartigsten Werken gehören der Dokumentarfilm „Momente des Glücks – H. C. Artmann“ und das Buch „H. C. Artmann – ein Gespräch“. Ein berühmter Mann steht auch im Mittelpunkt von Lars Brandts Buch „Andenken“ (Platz 1 der „Spiegel“-Bestsellerliste). Es handelt von der wechselvollen Sohn-Vater-Beziehung zwischen Lars und Willy Brandt, dem früheren Berliner Bürgermeister und Bundeskanzler. Eine moderne Artussage erzählt Brandt mit seinem Künstler- und Liebesroman „Gold und Silber“.

Kunst und Liebe spielen auch in seinem neuen Roman „Alles Zirkus“ (Hanser) eine große Rolle. Die Liebe droht sich allerdings zu verabschieden, denn Walter und Trixi leben nach langen Ehejahren immer mehr in verschiedenen Welten. Walter, Kreativdirektor bei einer Werbeagentur, ist im harten Alltag mit der Finanzmisere konfrontiert, stößt aber bei seiner Frau auf taube Ohren. Trixi träumt nämlich davon, endlich einen Film über Richard Lindner zu drehen, aber kein Fernsehredakteur interessiert sich für „vergessene Maler“. Mit Sprachwitz und spielerischer Ironie schildert Lars Brandt die Geschichte eines Paares, das sich zur Wirtschaftskrise noch eine eigene Krise schafft – und irgendwie eine Notbremse finden muss.

Vor und nach der Veranstaltung reicht Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte.

Eintritt: 12,- €, ermäßigt für Schüler und Studenten: 6,- €
Kartenvorverkauf im Literaturhaus Nürnberg, in der
Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe

Keine Kartenreservierung per Mail möglich.

zurück