Literaturhaus Home titel

neuer termin

Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6
Donnerstag, 5.5.2011, 20.00 Uhr, Adriana Altaras

1960 in der kroatischen Hauptstadt Zagreb geboren, hatte sie eine bewegte Kindheit: 1964 z.B. drehte sie mit vier Jahren ihren ersten Film, bei dessen Premiere sie allerdings schon im Exil war. Aufgewachsen ist sie in Italien bei einer Tante und in Deutschland bei ihren Eltern, dem Mediziner Prof. Dr. Jakob Altaras und der Architektin Thea Altaras, die gemeinsam im hessischen Gießen die jüdische Gemeinde neu begründeten. Adriana Altaras studierte Schauspiel in Berlin und New York. Einen Namen hat sie sich als Theater- und Opernregisseurin sowie als Darstellerin in Bühnenstücken und Fernseh- und Kinofilmen gemacht, z.B. in „Das Miskroskop“, „Paradiso“, “Alles auf Zucker“ und „Mein Führer“. Ausgezeichnet wurde sie unter anderem mit dem Silbernen Bären der „Berlinale“ und dem Deutschen Filmpreis.

Nun ist ihr literarisches Talent zu entdecken. Ihr erstes Buch „Titos Brille“ (Kiepenheuer & Witsch) liest sich wie Woody Allen in seinen besten Zeiten und erzählt die Geschichte der Familie Altaras: Als „Vollwaise“ mit Mitte 40 ist Adriana mit den Hinterlassenschaften ihrer Eltern konfrontiert, darunter viele alte Fotos, Briefe und gut gehütete Geheimnisse. Mit viel Wärme und Witz, wohltuender Selbstironie und gelegentlicher Wut schildert sie ihre persönliche Spurensuche.

Eintritt: 12,- €, ermäßig für Schüler und Studenten: 6,- €
Der Vorverkauf im Literaturhaus, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn und im Thalia-Buchhaus Campe hat bereits begonnen.

Keine Kartenreservierung per Mail!

Vor und nach der Veranstaltung bietet unser Küchenchef Bernd Rings auf die Lesung abgestimmte Gerichte an.

zurück